Konfliktmanagement und Kommunikation

 

peermediationdreijährig, 6. - 8. Klasse

Zusatzqualifikation "Peer-MediatorIn"

maturabel



Im Wahlpflichtfach Konfliktmanagement und Kommunikation werden Peer-MediatorInnen in der 6. Klasse in Theorie und Praxis ausgebildet und können dann in der 7. Klasse bei Konflikten zwischen UnterstufenschülerInnen vermitteln.

Sie werden dabei von den Lehrkräften des Wahpflichtfachs betreut und begleitet (Coaching).

 

Welche Inhalte werden vermittelt?

6. und 7. Klasse

- Konflikte/Grundlagen und persönlicher Zugang

- Dynamik der Konflikteskalation, Früherkennung

- Mediation

- Gruppenpsychologie

- Gesprächsführung/Kommunikation

- Ursachen und Formen von Gewalt und Gewaltprävention

 

8. Klasse

- Kommunikationstheorien

- Präsentationstechniken und Körpersprache

- Rhetorik

- Entwicklungspsychologie

- Sprache und Gewalt

 

Was bringt es mir persönlich?

- Zusatzqualifikation aus dem Bereich der "soft skills"

- ich kann mit Konflikten in Familie, Schule und unter FreundInnen anders umgehen

- ich verbessere meine kommunikativen und sozialen Kompetenzen

- ich denke und handle lösungsorientiert und nicht problemorientiert

- ich werde selbstsicherer

- Zertifikat für FH, UNI etc.